Farbbandtypen

Verschiedene Farbbandtypen

Textilbänder

Die Textilbänder sind die Standardform der Farbbänder und werden heute aus Nylon hergestellt, früher wurden sie aus Baumwolle oder Seide hergestellt. Die Farbbänder werden bei der Herstellung so eingestellt, dass ein druckloses Berühren nicht zur Einfärbung führt, sonder erst der Anschlag durch einer Type, überträgt sich die Farbe vom Gewebe auf den Kassenzettel. Durch den Druck auf der Papier wird dem Band Farbe entzogen, aber die Farbe verteilt sich sofort wieder auf dem berührten Bereich des Bandes.
Kassenbände sind durch einer präzisen Technik sehr schmal, die Länge der Farbbänder ist je nach Bauform abhängig.

Karbonbänder

Karbonbänder sind im Gegensatz zu Textilbändern, zusätzlich mit Bindemittel beschichtet, einem sehr dünnen Kunststofffolie. Die Farbe ist besonders feinkörnig, vergleichbar mit Rußbelag. Am Anfang bestand die Farbe aus sehr feinen Kohlenstoff und heute wird die Farbe aus kunstharzhaltigen Stoffmischungen, ohne Bindemittel hergestellt. Dir Karbonbänder sind sehr Empfindlich und die Farbe verschmiert bei einer leichten Berührung sofort oder löst sich ab. Führer gab es die Bänder in verschiedenen Farben, heute ist sie nur noch in schwarz erhältlich.

Zuletzt angesehen